Kreativ Coacherin

Nicole Rieder

Schwanenfelsstrasse 15

8212 Neuhausen

Schweiz

Tel: +41 (0) 78 687 63 16

E-Mail: nicole.rieder@kreativcoacherin.ch

  • Facebook
  • YouTube Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

Gelassenheit

von Nicole Rieder

Ich denke jeder von Euch kennt diese tollen Tage, wo Du aufstehst und kaum stehst Du richtig auf Deinen Beinen stosst Du Dir den Zehen oder das Schienbein am Schrank, „autsch“ tut das weh. Dann gehst Du in die Küche, willst Dir einen Kaffee raus lassen aber die Bohnen sind alle. Du willst sie auffüllen aber in der Dose starrt Dich nur ein leeres Loch an. Das Prozedere geht weiter, Du willst das blaue Hemd anziehen, weil gerade nur noch der eine Anzug im Schrank hängt zum dem wirklich nur dieses Hemd passt doch es ist noch nicht gebügelt. Du schaust auf die Uhr. Zu spät, bügeln liegt nicht mehr drin. Also ziehst Du heute ausnahmsweise ein Hemd an das farblich mal nicht so zum Anzug passt. Bevor Du aus dem Haus gehst, willst Du Dir unbedingt noch die Zähne putzen und dabei bekleckerst Du Dein Hemd. Schon ziemlich genervt sitzt Du nun in Dein Auto und jede Ampel in dieser Stadt hat es auf Dich abgesehen und steht stur auf Rot. Eines Morgens der in etwas so verlaufen ist, sass ich da, völlig genervt und starrte auf dieses Wort „Gelassenheit“, welches gerade auf dem Kalender erschien, den ich auf dem Tisch stehen hatte. So ein Kalender, wo Du jeden Tag eine Weisheit lesen kannst. Könnt ihr Euch vorstellen, was dieses Wort für einen Gedankensturm in meinem Kopf ausgelöst hat. Der sich in etwas so anhörte: Wie soll ich wenn der Tag so beschissen anfängt gelassen sein? Das ist wohl ein Witz. Weil die langweilige Möbelfirma mir noch nicht den neuen Schrank geliefert hat, stosse ich mich ständig an diesem alten riesigen unförmigen Schrank. Der Laden hatte beim letzten Mal als ich Kaffee kaufen wollte, keinen dieser Biokaffeebohnen die ich immer nehme. Hätten die mal pünktlich geliefert, wäre auch diese Dose nicht leer gewesen. Wenn die mal endlich die Tempolimie auf der Autobahn von 120 auf unbegrenzt setzen würden, dann wäre ich auch schneller an meinem Ziel. Manchen Fahrern sollte man wirklich den Führerausweis entziehen, da könnte eine Oma mit dem Rollator noch locker überholen.

Wie oft am Tag lässt ihr Euch durch irgendwelche Umstände, Situationen oder Dinge aus der Ruhe bringen und seit dann genervt?

Was ist Gelassenheit? Für mich steckt die Botschaft „Gehen lassen“ in diesem Wort. Wenn ich alles was an mich herangetragen wird gehen lassen kann – vorbeiziehen – so wie im Sommer wenn ein Gewitter vorbeizieht, strahlt das Gelassenheit aus. Es kommt und geht. Was denkt ihr, nervt sich die Sonne darüber, dass das Gewitter an ihr vorbeizieht? Du selbst entscheidest in jedem Moment, was Du daraus machst, was auf Dich zukommt. Kritisiert Dich dein Partner oder Chef, ist es nicht der Partner oder der Chef, der Dich in Rage bringt sondern Du alleine. Und das Schöne daran ist, Du hast immer den freien Willen zu entscheiden, welchen Weg Du wählst:

1. Rage/Unruhe Der hat immer was zu meckern, kann der auch mal was Gutes sagen, ich höre dem einfach nicht mehr zu, der nervt mich eh. Wenn ich dem einmal sagen würde, was er alles nicht hinkriegt oder gut macht. Doch daraus wird wohl nichts, er ist ja der Chef.

2. Gelassenheit Gibt es an dem was die Person gesagt hat, etwas Wahres? Habe ich das nicht schon einmal gehört? Ich denke ich sollte mich einmal darüber nachdenken. Ich bin dankbar für den Hinweis.

3. Unterscheiden Die Kritik kam aus einer Wut heraus, oder weil die Person genervt oder gestresst ist und hat mit mir nichts zu tun, ich lasse es einfach an mir vorbeiziehen. Das gesagte hat keinen Mehrwert für Dich.

Überlegt Euch mal wie oft Ihr Euch am Tag in Rage versetzen lässt. Anstehen in einer Schlange, der Autofahrer vor Euch fährt nur 30 km/h anstatt 50 km/h. Eine Person sucht beim Bezahlen sämtliches Kleingeld heraus, beim Einsteigen in die Bahn drängt sich einer vor, jemand telefoniert in voller Lautstärke. Welche Auswirkung hätte es auf Euch, wenn Ihr solche Situationen mit einem Lächeln in Euch beobachten und einfach eures Weges gehen könntet? Warst Du heute schon gelassen. Damit wünsche ich allen die das Lesen eine schöne Restwoche. Herzlichst Nicole



48 Ansichten